Maria Himmelfahrt, 15. August

In Gottes Armen

Menschen umarmen sich bei Begrüßungen und Abschieden. Ohne Worte vermittle ich dem anderen mit dieser Haltung: Du sollst mir nahe bleiben. Ich öffne mich auf Dich hin und Du für mich.

Besonders für ein Kind ist es wichtig, von den Eltern immer wieder in den Arm genommen zu werden, um leibhaft zu erfahren, dass es geliebt und angenommen ist. Spontan flüchten sich Kinder in die Arme ihrer Eltern, wenn sie sich in einer Situation unsicher fühlen oder Angst haben.


Am heutigen Hochfest bekennt die Kirche, dass Maria mit Leib und Seele bei Gott vollendet ist. Es öffnet uns die Sinne dafür, dass es von Gott her die liebende Umarmung des Menschen gibt: Gott schließt Maria fest ein in seine Arme. Er umarmt sie bleibend und für immer.


Was an Maria auf außerordentliche Weise schon Wirklichkeit ist, steht uns noch als Zukunft bevor: der Lebensweg eines jeden Menschen darf in die Arme Gottes führen.

 

Bischof Gregor Maria Hanke

 

Kontakt Pfarre Matrei & Seelsorgeraum Matrei - Kals - Huben

 

Pfarramt St. Alban Matrei

Kirchplatz 1, 9971 Matrei in Osttirol

Tel: +43 4875 6507

Fax +43 4875 5262

info@pfarre-matrei.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr

Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Dienstag und Freitag: kein Parteienverkehr.

 

Pfarramt St. Rupert Kals

Ködnitz 8, 9981 Kals a. Großglockner

Tel: +43 664 137 40 49

Fax: +43 4876 22 170

info@pfarre-kals.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Dienstag und Donnerstag: 9.00 – 11.00 Uhr

Mittwoch: 16.00 – 18.00 Uhr

Huter Christine: Handy Nr.: +43 664 865 55 31

 

>> Aktuelles Pfarre Matrei

>> Aktuelles Pfarre Kals

>> Aktuelles Kaplanei Huben

>> Bildergalerien Matrei

>> Bildergalerien Kals 

>> Bildergalerien Huben

 

 

 

 

facebook