Ein herzliches Grüß Gott!

Geschätzte Pfarrgemeinde, liebe Kinder, liebe Jugendliche!

Allerheiligen steht vor der Tür, wie jedes Jahr am 1. November im Kalender als Feiertag eingetragen.


"Heilig und Selig", was ist das? "Heilige und Selige", wer sind diese Menschen, die wir da verehren? Ich habe schon einmal einen Heiligen mit einem (Kirchen)fenster verglichen...jemand, durch den die Sonne - das Licht - scheint. Ein Heiliger ist oder war jemand, der Menschen "Licht" - das Gute, Wahre und Schöne - gebracht hat. Er hat Gott - das ewige Licht - durchscheinen lassen. "Selig sind sie!" so sagt Jesus. (Mt 5,1-12a)


Ist das schwer? ... Ich denke nicht! Einige Überlegungen für unsere Zeit:

 

  • Selig ist, wer um seine eigenen Grenzen weiß und nicht alles haben muss; wer dankbar und zufrieden ist, mit dem, was er hat
  • Selig ist, wer Trauer und Schmerz nicht überspielt, sondern aushält und zulässt und dabei erfährt, dass in der Trauer Gott seine Hilfe zuteilwerden lässt
  • Selig ist, wer nicht einfach sagt: "Ich kann da eh nichts machen, ich kann da eh nicht helfen!", sondern wer sich nach den eigenen Möglichkeiten und im eigenen Umfeld für Gerechtigkeit und Frieden einsetzt
  • Selig ist, wer versöhnungsbereit, denen begegnet, die an uns schuldig geworden sind
  • Selig ist, wer etwas tut, ohne dabei Hintergedanken zu haben, wer selbstlos gibt, wer nicht mit den eigenen guten Werken prahlt und sie zur Schau stellt, um von anderen gelobt zu werden
  • Selig ist, wer Frieden stiftet und zu Versöhnung in der Familie, am Arbeitsplatz, im eigenen Herzen beiträgt
  • Selig ist, wer auch um der Gerechtigkeit, der Ehrlichkeit und Wahrheit willen, einen Nachteil in Kauf nimmt.

 

(Verfasser unbekannt)


Carl Friedrich von Weizsäcker sagte: "Man kann in dieser Welt, wie sie ist, nur dann weiterleben, wenn man zutiefst glaubt, dass sie nicht so bleibt, sondern werden wird, wie sie sein soll."


So wünsche ich einen guten Monat November, viel Gesundheit und Gottes Segen!

 

 

Euer Pfarrer Ferdinand smily

Kontakt Pfarre Matrei & Seelsorgeraum Matrei - Kals - Huben

 

Pfarramt St. Alban Matrei

Kirchplatz 1, 9971 Matrei in Osttirol

Tel: +43 4875 6507

Fax +43 4875 5262

info@pfarre-matrei.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr

Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Dienstag und Freitag: kein Parteienverkehr.

 

Pfarramt St. Rupert Kals

Ködnitz 8, 9981 Kals a. Großglockner

Tel: +43 664 137 40 49

Fax: +43 4876 22 170

info@pfarre-kals.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9.00 – 11.00 Uhr

Hanser Petra: Handy Nr.: +43 664 865 55 31

 

>> Aktuelles Pfarre Matrei

>> Aktuelles Pfarre Kals

>> Aktuelles Kaplanei Huben

>> Bildergalerien Matrei

>> Bildergalerien Kals 

>> Bildergalerien Huben

 

 

 

 

facebook