Wochenzettel

für Matrei, Kals und Huben

Beerdigung Trin Hansl Organist

(Staller Johann) 1929-2019

Tief betroffen und traurig mußten wir am Sonntag den 6.1. dieses Jahres die Nachricht vom Ableben unseres langjährigen Kapellmeisters und Organisten Staller Johann, vielen auch unter Trin Hansl bekannt, vernehmen.

 

Hansl hat das Dorfleben in Huben wie kaum ein anderer geprägt. Schon in jungen Jahren trat er der Musikkapelle als Bass Spieler bei. 1950 wurde Hansl zum Obmann Stellvertreter der Musikkapelle gewählt, und bereits 1951 übernahm er als Nachfolger Karl Klockers den Kapellmeister. Damals hat wohl noch niemand geahnt, daß man einen Kapellmeister für die nächsten 40 Jahre gefunden hat. Unter seiner Führung wuchsen die anfänglich 25 Musikanten zu einer stattlichen Kapelle, die auch an vielen Marschmusikwettbewerben teilnahm.

 

In den vier Jahrzehnten seiner Kapellmeister-Tätigkeit gab es neben vielen Erfolgen auch manche Probleme die es zu bewältigen galt. Hansl meisterte diese in seiner geradlinigen Art und führte die Hubener Musik geschickt durch die vielen Jahre.

 

Seine Verdienste wurden mit dem Ehrenring des Tiroler Blasmusikverbandes sowie der Ernennung zum Ehrenkapellmeister gewürdigt.

Mit dem von ihm komponierten Marsch „Unter der Kienburg“ hat er der Musikkapelle ein Vermächtnis hinterlassen, das ihn lebendig in unserer Erinnerung bleiben läßt.

 

Neben der Musik engagierte sich Hansl auch bei der Feuerwehr und war dort von 1954-1958 Kommandant Stellvertreter. Aufgrund der Vielzahl an Beschäftigung stellte er aber später die Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ruhend.

 

Hansls Herzensangelegenheit galt dem Orgelspiel und dem Kirchenchor. Erst vor gut einem Jahr hat er seinen Organistenauftrag „offiziell“ nach fast 70-jähriger Tätigkeit eingestellt. Trotzdem durften wir auf seine Unterstützung hoffen, wenn „Not am Mann“ war. So gestaltete er mit uns zuletzt zu Allerheiligen 2018 das feierliche Hochamt.

 

Unter Mithilfe seiner Tante Cäcilia erlernte Hansl als Autodidakt das Harmonium und später die Orgel. Seine Musikalität hat er, wie bei der Musikkapelle, über viele Jahre auch als Chorleiter des Kirchenchores eingebracht. Hier begleitete ihn seine Frau Anna als Sopranistin über viele Jahre. Über 35 Jahre übte er das Amt des Organisten auch in der Nachbargemeinde St. Johann aus, so daß er Sonntags oft unter Zeitdruck von einem Sonntagsamt zum nächsten eilte. Diese verdienstvolle Tätigkeit wurde auch mehrfach von diözesaner Seite gewürdigt.

 

Hansl verstand es, seine Begeisterung und Leidenschaft für die Musik und den Glauben weiterzugeben. So stand er auch Neuem gegenüber stets offen und freute sich besonders, wenn ihn junge Musiker und Sänger bei der musikalischen Gestaltung begleiteten.

 

Mit seinem überwältigendem Gehör ausgestattet, konnte er uns jederzeit den Ton anspielen, der von uns nicht harmonisch gesungen wurde. Nicht nur die Musikalität, auch das Notenrepertoire hatte Hansl im Blut, und wußte immer die zur Liturgie passenden Stücke und Lieder auswendig.

 

Hansls vorbildhafter Einsatz und Idealismus hat sich wesentlich und sehr zum Vorteil für die Entwicklung unserer Dorfgemeinschaft ausgewirkt. Wir werden seinen Rat und besonders sein Orgelspiel sehr vermissen.

 

Uns gilt es, Dir Hansl, ein letztes Mal Vergelt's Gott zu sagen, für deinen Einsatz, für all deine Mühe und Fürsorge die du für uns in deinem erfüllten Leben geleistet hast. Möge es dir der Herrgott mit dem Chor der Engel lohnen.

 

Unter großer Anteilnahme und Begleitung von Musik-und Feuerwehrkameraden sowie Fahnenabordnungen der Verbände und der Soldatenkameradschaft wurde Hansl am 11. Jänner zu Grabe getragen. Wir werden unseren lieben Verstorbenen stets in ehrwürdiger Erinnerung behalten.

>> weitere Bilder

P. Georg Hanser

 

Das Kalser Bett

Menschenleben retten, heilen, Hoffnung machen

Weiterlesen

Nikolauskirche Matrei

 

Nikolauskirche

800 Jahre St. Nikolaus - Historische Streiflichter

Weiterlesen...

eingang krautundrueben

 

Kraut und Rüben

Der feine soziale Laden für Menschen mit geringem Einkommen

Weiterlesen ...

Kontakt Pfarre Matrei & Seelsorgeraum Matrei - Kals - Huben

 

 

Pfarramt St. Alban Matrei

Kirchplatz 1, 9971 Matrei in Osttirol

Tel: +43 4875 6507

Fax +43 4875 5262

info@pfarre-matrei.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr

Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Dienstag und Freitag: kein Parteienverkehr.

 

Pfarramt St. Rupert Kals

Ködnitz 8, 9981 Kals a. Großglockner

Tel: +43 664 137 40 49

Fax: +43 4876 22 170

info@pfarre-kals.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Dienstag und Donnerstag: 9.00 – 11.00 Uhr

Mittwoch: 16.00 – 18.00 Uhr

Huter Christine: Handy Nr.: +43 664 865 55 31

 

>> Aktuelles Pfarre Matrei

>> Aktuelles Pfarre Kals

>> Aktuelles Kaplanei Huben

>> Bildergalerien Matrei

>> Bildergalerien Kals 

>> Bildergalerien Huben

 

 

 

 

facebook