Pfarre Matrei im Seelsorgeraum Matrei-Kals-Huben

Renovierung Lindenkreuz

Das an der Weggabelung Virgenerstraße/Lindenweg stehende Linden- oder früher auch Stampflkreuz genannte Wegkreuz wurde in den vergangenen Monaten aufwendig renoviert.

Frau Elsa Köll, die seit vielen Jahren unentgeltlich dieses wertvolle Kleinod unseres Glaubens pflegt, mit Blumen schmückt und auch Fürsorge trägt, dass immer ein Lichtlein in der am Kreuzstamm angebrachten Laterne brennt, gab den Anstoß zu dieser notwendig gewordenen Maßnahme, da die letzte Renovierung bereits 30 Jahre zurückliegt.
Der Corpus Christi war zwischenzeitlich wieder von den unterschiedlichsten Wetter- und Umweltweinflüssen stark in Mitleidenschaft gezogen und für die am Kreuzstamm in einem Glaskasten angebrachte Schmerzensmuttergottes war die Renovierung sogar substanzerhaltend, da diese vom Wurm so stark angegriffen war, dass sie nur mehr von der Farbe zusammengehalten wurde - also Rettung in letzter Sekunde.
Der heimatkundliche Verein Medaria hat sich in Zusammenarbeit mit der Marktgemeinde Matrei i.O. der vom Denkmalamt begleiteten Renovierung angenommen. Bereits im Juli des Vorjahres erfolgte eine erste Vorbesprechung mit allen Verantwortlichen vor Ort, wobei die genaue Vorgangsweise der erforderlichen Maßnahmen festgelegt wurde.
Dank guter Verbindungen und Vermittlung durch Matthias Karre, der derzeit im Außerfern seine Ausbildung zum Bildhauer absolviert, konnte die bekannt Schnitzschule Elbingenalb für die Renovierung der sakralen Figuren gewonnen werden. Die Erneuerung des Kreuzstammes und des Sockels wurde von der Marktgemeinde Matrei durchgeführt.
Der heutige Name des aus der der zweiten Hälfte des 18. Jhs stammenden Lindenkreuzes bezieht sich auf die einfache Tatsache, dass es sich unter einer Linde befindet.
Der vom Kreuz abzweigende Lindenweg wurde ebenfalls nach diesem Baum benannt. Der alte Name "Stampfleskreuz" ist fast in Vergessenheit geraten und bezieht sich auf das ehemalige Stampfles-Haus, das genau dort stand, wo früher Massimo war und jetzt das Hotel Outside steht.
Bei diesem Kreuz fanden früher auch die Einsegnungen für die Verstorbenen statt, die von der Virgenerstraße kommend zum Friedhof gebracht wurden.
Wir bedanken uns auch ganz herzlich bei der Fw. Feuerwehr, sowie allen Spenderinnen und Spendern, für die finanzielle Unterstützung!

 

Zu den Bildern

trauerfall.jpg

Ratgeber im Trauerfall

Informationen für Hinterbliebene

Weiterlesen

Gemälde in der Pfarrkirche Matrei

Kraut und Rüben

Sozialer Laden Matrein

Weiterlesen

Gemälde in der Pfarrkirche Matrei

Pfarrblätter

Seelsorgeraum

Weiterlesen

Sternsinger

Historisches

 von der Herz Jesukirche

Weiterlesen

Gemälde in der Pfarrkirche Matrei

Kirchen

und Kapellen

Weiterlesen

Pfarramt St. Alban Matrei

Kirchplatz 1, 9971 Matrei in Osttirol

Tel: +43 4875 6507

Fax +43 4875 5262

info@pfarre-matrei.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Montag, Donnerstag: 9 bis 12 Uhr

Mittwoch: 14 bis 17 Uhr

Dienstag und Freitag: kein Parteienverkehr.

Pfarramt St. Rupert Kals

Ködnitz 8, 9981 Kals a. Großglockner

Tel: +43 664 137 40 49

Fax: +43 4876 22 170

info@pfarre-kals.at

 

Öffnungszeiten Pfarrbüro:

Dienstag, Mittwoch und Freitag: 9.00 – 11.00 Uhr

Hanser Petra: Handy Nr.: Tel: +43 664 137 40 49

Dioezese Innsbruck

logo facebook

Pfarre Ainet

Pfarre Ainet

Pfarre Virgen

pfarrkirche virgen

Wir verwenden Cookies
Damit die Website fehlerfrei läuft verwenden wir kleine 'Kekse'. Einige dieser Cookies sind unbedingt notwendig, andere erlauben uns anonymisierte Nutzerstatistiken abzurufen. Detaillierte Informationen stehen in unserer Datenschutzerklärung.
Ich erlaube Cookies für folgende Zwecke:
Speichern